Eín Warrior Cats Rollenspiel Forum
 
StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 Grenze SC - WiC

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
erfahrener Krieger
avatar
Anzahl der Beiträge : 159
Anmeldedatum : 04.01.15
Alter : 20
Ort : in der Milchflasche

Fakten
Clan: SchattenClan
Rang: Anführer
Status: Gesund
BeitragThema: Grenze SC - WiC   Fr Apr 03, 2015 7:54 pm

Dies ist die Grenze zwischen den Territorien des Schattenclans und des Windclans.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://warriorcatsonlinerpg.forumieren.com/
Streuner
avatar
Anzahl der Beiträge : 50
Anmeldedatum : 07.01.15

Fakten
Clan: Kein Clan
Rang: Junges
Status: Leicht Krank
BeitragThema: Re: Grenze SC - WiC   So Mai 03, 2015 4:25 pm


Leise, gedämpfte Pfotenschritte zogen sich durch das niedrige Graß der offenen Lichtung. Gerüche wehten durch die dünne, kalte Brise, die sich langsam den Weg durch sein Fell bahnte und versuchte ihn in die Knie zu zwingen. Kraftlos hinterließen seine Pfoten Spuren von seiner Anwesenheit während sein Geruch weggeweht wurde. Doch nicht der Geruch der fremden Markierungen zweier Gebieter. Seine Aufmerksamkeit hatte schon lange nachgelassen und Schlaflosigkeit zierte sein eins so stolzes Auftreten des luxuriösen und kräftigen Katers. Kälte war dem Jungen aus dem hohen Norden gefolgt und Eröffnete einmalig die Hoffnung auf einen neuen, warmen Tag. Jedoch war der Krähe bewusst, dass seine Beine ihn nicht mehr lange tragen würden. Hunger peinigte seine Seele, nur der Durst hatte sie bei seinem Zwischenstopp an einem See gelegt. Den frischen Geruch seines eigenen Blutes schien langsam zu verschwinden, lange genug schlossen sich seine Wunden. Und dennoch, dass Licht in seinen Augen schwand. Unbewusst verlangsamte er sich und er steuerte sich hinweg von einer freien Fläche die ihm nicht bekannt war. Sein Tot sollte immerhin nicht durch einen Greifvogel erfolgen, wobei es ihm ehrenhafter vorkam als sein jetziger Zustand. Kurz nach erreichen einer verdeckten Baumhöhle verkrampfte sich sein Körper und zwang ihm in die Knie. Die Kälte blieb, selbst wenn sein Körper in Flammen aufzugehen schien. Ist dies nun mein Todesurteil? Nach all der Reise soll ich hier nun mein Ende finden? Nein, es darf nicht sein...nicht jetzt.

_________________


~Codes~:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Hauskätzchen
avatar
Anzahl der Beiträge : 38
Anmeldedatum : 24.03.15
Ort : Wo könnte ich denn sein?

Fakten
Clan: SchattenClan
Rang: Krieger
Status: Gesund
BeitragThema: Re: Grenze SC - WiC   So Mai 24, 2015 6:58 pm

:::...BACHPELZ

Bachpelz befand sich mitten im Territorium des SchattenClans. Eigentlich wollte er ursprünglich zum Marschland gelangen, doch ein schwacher Geruch einer fremden Katze wehte ihm von der WindClan-Grenze aus in die Nase. Es roch nicht einmal nach WindClan-Katze. Oder generell nach Clan-Katze. Ein Einzelläufer? Die Schritte des Grauen wurden hastiger und schneller, bis er schließlich, von dem unvertrauten Geruch gelenkt, zu der Grenze preschte, wo er den Eindringling vermutete. Sein Nackenfell war bereits gesträubt, als ihm nun schon der starke Duft, gemischt von der kühlen Brise die ihm den Pelz zauste, umhüllt wurde.

Der Fremde war ihm ganz nah, das wusste er. Doch er konnte noch keine Katze entdecken, bis Bachpelz schließlich auf den von Gras bewachsenen Boden blickte. Da lag es. Ein Junges. Das Kleine zeigte jedoch nicht viele Lebenszeichen. Der im Vergleich riesige Krieger duckte sich zu dem winzigen Fellbündel hinunter und beschnupperte es vorsichtig. Erst aus nächster Nähe konnte Bachpelz an den sich schwach hebenden Flanken erkennen, dass das Junge noch nicht von dem grausamen Tod geholt wurde. "Wenn ich dich hier lassen würde, würdest du garantiert erfrieren." Wisperte der Krieger. Bachpelz war ein Kater, der stets nach dem Gesetz der Krieger lebte. Auf keinen Fall würde er dieses Junge also hier lassen. Ohne zu zögern nahm er das Nackenfell des Kleinen behutsam zwischen die Zähne. Er fühlte sich völlig unterkühlt und schwach an. Der warme Hauch von Bachpelz' Atem würde dem kleinen Eindringling wahrscheinlich auch helfen, ein wenig Wärme zu erlangen.

"Du wirst nicht sterben." War das letzte was der Kater flüsterte, bevor er den Rückweg ins Lager antrat.

_________________
{ TROPENSTERN }
# FlussClan


{ BACHPELZ - ILLUSIONENFALL }
# SchattenClan


{ SPINNENBLUT }
# WolkenClan
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Streuner
avatar
Anzahl der Beiträge : 50
Anmeldedatum : 07.01.15

Fakten
Clan: Kein Clan
Rang: Junges
Status: Leicht Krank
BeitragThema: Re: Grenze SC - WiC   So Mai 24, 2015 9:02 pm



Gedämpfte Herzschläge waren das Einzige das seinem Kopf versicherte, dass er noch am Leben war. Wie schnell war die Zeit nun verflogen? Waren es Sekunden, Minuten oder doch Stunden? Der Kater konnte es nicht sagen, zu verloren war er in den Schatten. Sein erhoffte Schlaf war nicht eingetroffen, nicht mal die Erschöpfung war verstrichen. Bewegungslos und ohne jegliche Überlegungen war er sich sicher, er musste sterben. Es war Schicksal, nicht? Doch weshalb lässt es mich nicht Ruhen? Egal welche Lösung und Grund er derzeit auch fand, es ergab in seinen Augen keinen Sinn. Eher dachte er sich, dass die Geister seiner Ahnen mit ihm spielten, wie mit einer Marionette. Sie ließen ihm im Ungewissen und sein Leben auf dem seidenen Faden tanzen. So sehr er sich ein Ende ersehnte, es kam nicht. Weder seine Rettung, noch seine Erlösung. Innerlich flüsterte er zu sich selbst, Wörter die er selbst nicht verstand. Aber sie waren da, auch wenn ihre Bedeutung die selbe hatte wie die des Windes.

Sogleich zuckte er kräftig zusammen. Die Ohren schwach erhoben und auf das kommende Objekt gerichtet. Langsam versuchte er seine Augen zu öffnen um seinen Instinkt zu beruhigen, doch sie ließen sich nicht öffnen. Eine bissige Unruhe breitete sich in seinem Magen und in seinem Kopf aus. Selbst wenn er nicht mehr alles mitbekam, ihm entging nicht das sich jemand näherte. Es würde zu keinen Kampf kommen, da war er sich sicher. Die Schritte des fremden Wesen kamen immer näher und stoppten plötzlich. Rasend begann sein Herz unregelmäßig zu schlagen als ihm bewusst wurde, dass es nun an dem Fremden lag was mit ihm geschehen würde. Eine Sache, die dem Kater mehr als wenig Missfiel. "Jemanden zu brauchen um eine Chance zum Überleben zu haben, widerlich. Und doch kann ich nichts dagegen tun" Ein kleines Zwicken ließ ihn leicht hochschrecken. Der Druck war behutsam, kaum kräftig und sagte fiel über die Größe des Fremden aus. So sehr er es auch analysieren mögen mag, er konnte es nicht. In seinem jetzigen Zustand fiel ihm selbst das Denken schwer. Oder war es doch die angenehme Wärme seines Atems, die die Seele seiner entspannte?

<--SC-Lager

_________________


~Codes~:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte
BeitragThema: Re: Grenze SC - WiC   

Nach oben Nach unten
 

Grenze SC - WiC

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Warrior Cats :: Roleplay :: Grenzen-